AG Experimentelle Analytik

In allen Bereichen der perioperativen Medizin spielen analytische Fragestellungen eine große Rolle. Von der Bestimmung relevanter Medikamentenkonzentrationen, z. B. von Antibiotika oder Narkosemitteln, über die Spurenanalytik in verschiedenen Medien bis hin zur Nutzung analytischer Verfahren zur innovativen Erregerdiagnostik in der Intensivmedizin beschäftigt sich die AG Analytik mit unterschiedlichsten Problemstellungen. Ein methodischer Schwerpunkt liegt dabei auf der Anwendung der gaschromatographie-gekoppelten Ionenmobilitätsspektrometrie.

Aktuelle Projekte

  • Entwicklung und Evaluation innovativer Verfahren zur Point-of-Care Erregerdiagnostik
  • Anwendungsmöglichkeiten der Atemgasanalytik in der perioperativen Medizin
  • Entwicklung und Evaluation von In-Line Sensoren zum Monitoring des Therapieerfolgs z. B. im Rahmen der Nierenersatztherapie
  • Innovative Verfahren zum Patient Drug Monitoring im perioperativen Setting
  • Aluminiumexposition durch Infusionswärmegeräte

Team

Arbeitsgruppenleiter

PD Dr. Thorsten Perl

Kontaktinformationen

Arbeitsgruppenleiter

Dr. med. Nils Kunze-Szikszay

Kontaktinformationen

Mitglieder

  • Dr. med. Karoline Walliser
  • Michael Faulstich
  • Flora Sellering
  • Claudia Ottersbach

Kooperationen

  • Leibniz-Institut für analytische Wissenschaften – ISAS – e.V. Dortmund (Dr. Wolfgang Vautz) Universität Duisburg-Essen, Instrumentelle Analytische Chemie (PD Dr. rer. nat. U. Telgheder)
  • Leibniz-Universität Hannover, Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Messtechnik (Prof. Dr.-Ing. S. Zimmermann)
  • Hochschule Hamm-Lippstadt, Instrumentelle und analytische Sensortechnik (Prof. Dr. S. Sielemann)

Öffentlich geförderte Drittmittel

  • „Entwicklung eines In-line Messsystems von Blutparametern zur individualisierten Patiententherapie bei der Nierenersatztherapie (In-line MeBiP)“
    BMBF-Förderkennzeichen 13GW0085C
  • „Frühe adäquate Sepsis-Therapie mittels ionenmobilitätsspektrometrie-basierter Diagnostik (FAST-IMS)“
    BMBF-Förderkennzeichen 13GW0191C
  • „Schnelltest für pathogene Erreger in der Intensivmedizin auf der Basis der Ultra-Spuren-Detektion; Untersuchung flüchtiger Metabolite pathogener Keime mittels FAIMS-IMS2 (PatErre)“
    BMWi-Förderkennzeichen KF2111207AK0

Publikationen

der letzten 5 Jahre

2019

  • Perl T, Kunze-Szikszay N, Bräuer A, Quintel M, Röhrig AL, Kerpen K, Telgheder U (2019): Aluminium release by coated and uncoated fluid-warming devices. Anesthesia doi: 10.1111/anae.14601
  • Kunze-Szikszay N, Walliser K, Luther J, Cambiaghi B, Reupke V, Dullin C, Vautz W, Bremmer F, Telgheder U, Zscheppank C, Quintel M, Perl T (2019): Detecting early markers of ventilator-associated pneumonia by analysis of exhaled gas. Crit Care Med 47(3): e234-e240

2017

Reupke V, Walliser K, Perl T, Kimmina S, Schraepler A, Quintel M, Kunze-Szikszay N (2017): Total intravenous anaesthesia using propofol and sufentanil allows controlled long-term ventilation in rabbits without neuromuscular blocking agents. Lab Anim 51(3): 284-291

2015

  • Kunze N, Moerer O, Steinmetz N, Schulze MH, Quintel M, Perl T (2015): Point-of-care multiplex PCR promises short turnaround times for microbial testing in hospital-acquired pneumonia - an observational pilot study in critical ill patients. Ann Clin Microbiol Antimicrob 14: 33
  • Kunze N, Weigel C, Vautz W, Schwerdtfeger K, Jünger M, Quintel M, Perl T (2015): Multi-capillary column-ion mobility spectrometry (MCC-IMS) as a new method for the quantification of occupational exposure to sevoflurane in anaesthesia workplaces: an observational feasibility study. J Occup Med Toxicol 10: 12

Folgen Sie uns