Querschnittsfach Q14 Schmerzmedizin

Die Schmerzmedizin beteiligt sich an der Lehre der Universitätsmedizin und schwerpunktmäßig im Bereich des Querschnittsfachs Schmerzmedizin (Q14). 

Dabei geht es um die Vermittlung von Basiskenntnissen der akuten und chronischen Schmerztherapie. Mit der letzten Novelle der Approbationsordnung wurde ein neuer Querschnittsbereich Q14 mit dem Thema Schmerzmedizin in den Lehrkatalog aufgenommen. Dieser wurde stundenneutral für die Studierenden der Humanmedizin umgesetzt.  Eine Orientierung für die inhaltliche Umsetzung liegt von der Deutschen Schmerzgesellschaft als Kerncurriculum vor. Dieses Dokument kann auf der Internetseite der Deutschen Schmerzgesellschaft heruntergeladen werden.

Die folgende Grafik zeigt die Struktur des Q14 auf.

Patient drückt Knopf für Medikamentengabe

Die Prüfung zum Q14 findet im Rahmen des Moduls 6.2 statt. Dafür werden Ihnen die jeweiligen Folien aus Vorlesungen und Seminaren in StudIP erneut online zur Verfügung gestellt, für das Modul 1.1 steht zusätzlich ein Skript zur Verfügung. Wie wird geprüft?

Es wird zwei Prüfungselemente geben, einen MC-Teil und einen praktischen Teil, aktuell in Form von zwei OSCE-Stationen. Wertung wird etwa 80% MC-Teil und 20% OSCE sein, allerdings kann dies ggfs. neu angepasst werden. Die OSCE Stationen setzen auch Schauspielpatienten ein. 

Folgen Sie uns