Vorbereitung OP

Wie läuft mein OP Tag ab?

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung wie die Abläufe an der UMG vor und nach einer Operation sind. Beachten Sie bitte, dass es aufgrund Ihrer individuellen Situation und Ihrer Operation auch zu Abweichungen kommen kann.

Noch ein Hinweis: Ihre Sicherheit ist für uns von besonderer Wichtigkeit. In diesem Zusammenhang können Sie uns unterstützen, indem Sie darauf achten am OP-Tag nichts zu essen, keine größeren Mengen trinken (ein Schluck Wasser bzw. klaren Apfelsaft, um die Tabletten ggf. morgens einzunehmen, sind erlaubt) und nicht zu rauchen. Vielen Dank. 

Das OP-Team bei der Arbeit

Wenn Sie an erster Stelle im OP morgens geplant sind, werden Sie gegen 7 Uhr durch den internen Krankentransport in den OP-Bereich gebracht. Sollte die OP im Verlauf des Tages geplant sein, erfolgt der Transport ca. 45min vor geplantem OP Beginn.

Wurde im Rahmen des vorbereitenden Prämedikationsgesprächs in der Anästhesieambulanz eine Tablette zur Entspannung vorgesehen, erhalten Sie diese vor Transportbeginn. Sie werden in Ihrem Bett in den OP-Bereich gebracht und hier entweder direkt auf einen OP-Tisch umgebettet oder in unserer Wartezone versorgt. Dort oder im Einleitungsraum der Anästhesie werden Ihnen ein EKG, eine Blutdruckmessung, ein Gerät zur Messung der Sauerstoffsättigung („ein Fingerclip“) angelegt und ein venöser Zugang gelegt.

Außerdem werden Sie unter eine Wärmedecke gelegt, in die warme Luft geblasen wird, damit wir das Risiko einer Unterkühlung während der Operation minimieren. Sollten diese Vorbereitungen in der Wartezone erfolgen, werden Sie danach in den Einleitungsraum der Anästhesie gebracht.

Hier wird dann die eigentliche Narkose begonnen, indem wir Ihnen bei einer Vollnarkose eine Maske mit reinem Sauerstoff über Mund und Nase halten, durch die Sie ganz normal ein und ausatmen können. Nach ein paar Minuten erhalten Sie dann eine Kombinationen aus 2-3 verschiedenen Medikamenten, nach der Sie dann einschlafen. Sollten Sie ein anderer Narkoseform im Rahmen des Prämedikationsgesprächs gemeinsam mit dem Anästhesisten abgesprochen haben, wird Ihnen der Ablauf des jeweiligen Verfahrens detailliert beschrieben werden.

Nach Ihrer Operation wachen Sie dann im Saal auf und werden in den Aufwachraum gebracht.

Folgen Sie uns